"Für Hans Freys Bücher fliegt man lichtjahreweit."

Illustration – Maikel Das (mit freundlicher Genehmigung des Künstlers)

Über mich

Hans Frey,
Autor, Publizist und Experte für Science Fiction

Hans Frey, geb. 24.12.1949 in Gelsenkirchen, Germanist, Lehrer, Ex-NRW-Landtagsabgeordneter, ist seit einigen Jahren als freier Schriftsteller tätig. Er schreibt in erster Linie Sachbücher über Science Fiction. Dazu gehören Monografien über Autoren/innen, Einzelaspekte des Genres und eine umfassende Literaturgeschichte der deutschen Science Fiction. Dafür wurde er 2021 mit dem international renommierten Kurd Laßwitz Preis ausgezeichnet.

Bücher

Hans Frey hat bisher vier Monografien geschrieben und veröffentlicht: Der galaktische Voltaire – Die Welten des Isaac Asimov (2011, lieferbar bei AVM) und Alfred Bester. Tycoon der Science Fiction (2011, SFP-Bd. 22, vergriffen).

 

Essays

Neben seinen Büchern schreibt Hans Frey auch Artikel, Essays und Buchbesprechungen für Fanzines, Literaturmagazine und das Jahresperiodikum DAS SCIENCE FICTION JAHR.



Kritik

„… denkbar größte Informationsfülle … ein ausgezeichnetes Buch … fünf Sterne…“  

Michael Matzer, buchwurm.org

Lesen Sie weitere Pressestimmen und Kommentare zu Hans Freys Publikationen.

Ein Auszug aus Hans Freys Werken ...

2016 hatte Hans Frey die Idee, eine umfassende, systematische Literaturgeschichte der deutschen Science Fiction zu schreiben, ein Reihenwerk, das es so noch nicht gegeben hat. Mittlerweile sind bereits drei Bücher komplett.
Geplant sind insgesamt sechs Folgen. Bereits heute gelten die ersten beiden Bände als unverzichtbare Standardwerke.

weitere Kategorien
Aktuelles

Frey mit Laßwitz Preis ausgezeichnet

Juni 2021

Hans Frey ist für seine Werke „Fortschritt und Fiasko“ und „Aufbruch in den Abgrund“ mit dem Kurd Laßwitz Preis 2021 in der Kategorie „Sonderpreis für einmalige herausragende Leistungen im Bereich der deutschsprachigen Science Fiction“ ausgezeichnet worden. Im November wird der Preis in Dresden verliehen. (WAZ, Juni 2021)

Aktuelle Neuerscheinung

August 2021

Im August 2021 erscheint OPTIMISMUS UND OVERKILL.
Der Autor schildert im dritten Band seiner Literaturgeschichte der deutschsprachigen
Science Fiction den Neustart und die Entwicklung der West-SF von 1945 bis 1968.
Wissenskompendium und Lesegenuss aus einem Guss. Keine Frage: Das ist ein Muss!

Was sagen die, die bereits mit Hans Freys Literatur fremde Welten erkundet haben?

Pressestimmen

Rezeption meiner Arbeit

Zum Buch "Philosophie und SF" - "Ein unverzichtbares Werkzeug für jeden, der ein echtes, ernsthaftes Interesse an SF hat."

Olaf Kemmler exodusmagazin.de

Zum TIPTREE-Buch - "... denkbar größte Informationsfülle ... ein ausgezeichnetes Buch ... fünf Sterne..."

Michael Matzer buchwurm.org

Zum TIPTREE-Buch - "Dem Buch ist eine möglichst große Verbreitung zu wünschen."

Rolf Löchel literaturkritik.de

"Fortschritt und Fiasko fällt ... selbst innerhalb der Nische und der Szene unter überraschendes Spezialwissen."

Christian Endres diezukunft.de

"Das Buch (Fortschritt und Fiasko) liefert profunde Einblicke in das Werden, Wesen und Wirken der deutschen Science Fiction in ihren ersten hundert Jahren."

Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ)